TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

"Wieviel sind hintern Gittern, die wir draußen brauchen!"

verantwortlich: Wolfgang Lettow

Sendezeit:
1. Dienstag im Monat
18-19 Uhr
 

Wiederholung:
Donnerstag drauf
11-12 Uhr

 

"Wieviel sind hinter Gittern, die wir draußen brauch", Ausgabe Februar 2017

In der Ausgabe vom Dienstag, den 7. Februar 2017 wird es in der Zeit von 18 - 19 Uhr folgende Beiträge geben:

- Zensur Ende der siebziger Jahre in der BRD

- Aachen: 2 Prozesse wegen Bankraub

- Zum 12. Todestag: Kraftvolle Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh

Zu empfangen per Livestream über: www.radioflora.de

 

Die Sendung wird wiederholt am Donnerstag, den 9.Februar , von 11 - 12 Uhr.

www.radioflora.de

 

Zu den Themen:
- Zensur Ende der siebziger Jahre in der BRD
Dazu ein Interview mit einer Mitarbeiterin von der linken Zeitschrift Info-BUG.
Sie sagt was zur Stimmungsmache gegen alle, die für die Aufrechterhaltung der Menschenrechte und sich für den Schutz der politischen Gefangenen einsetzten.
- Aachen: 2 Prozesse wegen Bankraub
Am 8. Dezember hat das Gericht eine Person aus Amsterdam, die angeklagt war für einen Bankraub in Aachen im Jahr 2013, freigesprochen.
Trotzdem befinden sich weiterhin zwei Menschen in Untersuchungshaft unter der Anklage eines Bankraubs, der im Jahr 2014 stattfand. Deren Prozess begann Ende Januar.
- Zum 12. Todestag: Kraftvolle Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh
Bis zu 3000 Menschen beteiligten sich am siebten Januar an der Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh und alle Opfer rassistischer Polizeigewalt, zu der die Rote Hilfe e.V. gemeinsam mit zahlreichen weiteren Vereinen und Initiativen aufgerufen hatte. Zahlreiche Redner*innen forderten am 12. Todestag die Aufklärung der Todesumstände und protestierten gegen institutionellen Rassismus.
 
radio flora > radioflora > Sendungen > Politik/Gesellschaft/Kultur/Technik > "Wieviel sind hintern Gittern, die wir draußen brauchen!"