TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1310)

Beiträge & Podcasts

Juli 2012

26.07.2012 von Friederike Maier

Die Technik schlägt zurück, Juli 2012

Die Themen: DIe neue EU-Datenschutzverordnung, ein Interview mit dem Foebud Das erste Hackover vom CHaos Computer Club findet im Oktober in Hannover statt Akustische Souvenirs mit der Welt teilen - auf Klangreise mit Radio Aporee Intelligente Stromzähler schaffen gläserne StromverbraucherInnen Mit CC Musik von Windpearl, et_, Just Plain Ant, krackatoa, mGee, Professor Kliq, Scrambled Mache, das meiste von freemusicarchive.org, einer online musik bibliothek des community radios WFMU aus New Jersey.

Jetzt anhören

26.07.2012 von Friederike Maier

Hackover 2012: Geekend für Erfas, ChaosTreffs und Hackspaces aus Norddeutschland

vom 19.-21. oktober findet in hannover das erste hackover statt.im interview Falk Garbsch vom Chaos Computer club hannover.

Jetzt anhören

19.07.2012

No Border Camp en Colonia y Düsseldorf

Hasta el 22 de julio se llevan a cabo unas jornadas contra las fronteras, contra la xenofobia cotidiana, el racismo institucional y las deportaciones y por el respeto a los derechos de los y las refugiad@s en Alemania y Europa. Informan dos activistas antiracistas.

Jetzt anhören

17.07.2012 von Internationaler Frauensendeplatz

Mahnmal für das Frauen-KZ in Limmer

Wenn demnächst die "Wasserstadt Limmer" errichtet wird, ist die Erinnerung daran im Wortsinn überbaut. Der Situation der im KZ Limmer inhaftierten Frauen widmet sich dieser Beitrag. An ihre Qualen, aber auch an ihre Überlebensstrategien soll erinnert werden. Informationen zu Projekten und zur Arbeit des seit 2008 bestehenden Arbeitskreises für die Errichtung eines Mahnmals für das Frauen-KZ Limmer finden sich unter: www.KZ-Limmer.de

Jetzt anhören

16.07.2012

MC Nuri im Magazin International

Im Jahr 2002 kamen Nuradil und seine Schwester Nurjana mit ihren Eltern nach Deutschland. Sie waren vor Krieg und Gewalt in der russischen Teilrepublik Dagestan geflüchtet. Fast ein Jahrzehnt ihres Lebens haben die Geschwister in LAgern für Asylbewerber und so genannten Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis Gifhorn verbracht. Trotz teils untragbarer und erniedrigender Bedingungen im Lager Meinersen sowie menschenverachtender Bescheide und Auflagen der Ausländerbehörde haben sie nicht aufgegeben, haben Schulabschlüsse gut geschafft und sich für die Rechte der Flüchtlinge engagiert. Nuradil hat seine Erfahrungen und Reflektionen in Form von Songtexten aufgeschrieben und will mit seinem Rap die Öffentlichkeit auf die skandalöse Behandlung von Flüchtlingen in Deutschland aufmerksam machen.

Jetzt anhören

13.07.2012

Yo soy 132

Contra la elección del candidato del PRI, Enrique Peña Nieto, se formó en círculos estudiantiles an mayo 2012 un nuevo movimiento cívico en México que está contagiando a amplios sectores de la sociedad con su NO a Enrique Peña Nieto, No a los medios de comunicación que mienten y desinforman y un SÍ al voto consciente y responsable.

Jetzt anhören

13.07.2012 von Hubert Brieden

Zum Glück gab es Punk - Gespräch mit der Autorin Ute Wieners

Ute Wieners hat ein Buch geschrieben mit dem Titel "Zum Glück gab es Punk". Sie erzählt, wie aus einem verschlossenen, unglücklichen Mädchen eine selbstbewusste junge Frau wird. Utes Kindheit ist geprägt von Lieblosigkeit, Einsamkeit und Gewalt. Vor dem Horror der Familienverhältnisse, dem Mobbing in der Schule und dem Mief der Provinzmetropole Hannover flieht sie in Traum- und Parallelwelten. Doch nach dem Besuch eines Punkkonzerts im Unabhängigen Jugendzentrum Kornstraße weiß sie, wohin die Reise gehen wird. Ute ändert ihr Leben und wird Punk. Aber es ist nicht einfach, sich den gewalttätigen und sexistischen Strukturen der Gesellschaft zu entziehen, denn auch diejenigen, die sich dagegen stellen, kennen nichts anderes. Ute Winers zeichnet eine radikal subjektive Geschichte des Punk aus weiblicher Sicht – nicht nur in Hannover.

Jetzt anhören

10.07.2012

Der Vietnam-Krieg wird nicht enden: Agent Orange setzt Zerstörungen fort

Jetzt anhören

09.07.2012 von Hubert Brieden

Meutenjournalismus - oder: Eine Frau sieht rot

Während einer Pressekonferenz des Antimilitaristischen Aktionskreises Region Hannover (AMAK) am 26.6.2012 kam es zum Eklat. Der Grund: Die Madsack-Medien waren wegen ihrer manipulativen Berichterstattung rund um das Sommerbiwak der Ersten Panzerdiviison und den hannoverschen Brandanschalag auf Bundeswehrfahrzeuge kritisiert worden. Hubert Brieden befasst sich in einem Kommentar mit diesen Vorgängen und dem spezifischen Journalismus der hannoverschen Monopolmedien.

Jetzt anhören

03.07.2012

Repressionswelle gegen italienische AnarchistInnen

Jetzt anhören

03.07.2012

Hungerstreik von iranischen Flüchtlingen in Würzburg

Jetzt anhören

03.07.2012

129 b-Verfahren gegen kurdischen Aktivisten in Hamburg

Jetzt anhören

01.07.2012

Der Vietnam-Krieg wird nicht enden: Agent Orange setzt Zerstörungen fort

Jetzt anhören