TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1247)

Beiträge & Podcasts

22.04.2017 von Axel Kleinecke | Zeit: 59 Minuten

Griechenland_Feature

„Sollen die Menschen doch kaputgehen!“ – Ein Radiofeature über Griechenland von Holdger Platta

 

Griechenland ist ein Opfer unmenschlicher Wirtschaftspolitik, die dem Land von Europa aufgezwungen wird. Die Menschen leben heute in wachsender Not, sehr viele bleiben schon ohne medizinische Versorgung, sehr viele hungern und die Jugend hat bei Arbeitslosenquoten bis 50% keine Perspektive mehr. Sogenannte Rettungspakete retten nur europäische Banken. Wie konnte es mitten in Europa zu einem solchen humanitären und politischen Desaster Kommen?

 

In seinem engagierten Radio-Feature liefert Holdger Platta, der auch Initiator einer Hilfsaktion für Griechenland ist, nicht nur viele Details über die Lage der Menschen in Griechenland, sondern er analysiert vor allem auch die wirtschaftlichen und politischen Ursachen sowie die Hintergründe der sogenannten Rettungspakete.

 

Mehr Informationen zu Griechenland und der von Holdger Platta und Konstantin Wecker initiierten „GriechInnenhilfe“ finden sich ebenso wie das Spendenkonto auf der Homepage der Initiative für eine humane Welt (IHW) www.hinter-den-schlagzeilen.de .

Jetzt anhören

21.02.2017 von Axel Kleinecke | Zeit: 57 Minuten

Humanitäre Notlage in Griechenland

Mit der Verhandlung des dritten sogenannten Rettungspaketes für Griechenland rückt das wirtschaftlich ausgeblutete Land wieder ins Zentrum der Öffentlichkeit. Die früheren Sparauflagen haben die griechische Wirtschaft schon ruiniert und die Menschen in Armut und Not gestürzt. Jetzt soll noch mehr gespart werden, sonst bekommt das Land kein Geld mehr zur Abzahlung seiner Schulden geliehen. Schäuble behauptet erneut, das Land lebe über seine Verhältnisse. Dabei scheint niemand zu sehen, in welcher Armut und existenzieller Not der überwiegende Teil der griechischen Bevölkerung durch die bisherigen Sparauflagen jetzt schon leben muss. Massenarmut, Arbeitslosigkeit, Hunger, Zusammenbruch der medizinischen Versorgung und der sozialen Netze - und jetzt noch weitere Sparmaßnahmen?

Jetzt anhören

05.09.2016 von Mechthild Dortmund

Bericht über NoBorderKitchen auf Lesbos im Sommer 2016

Fünf Leute aus Hannover, unter ihnen Oda Becker, waren im Juli/August 2016 auf Lesbos, um praktisch-solidarisch die dortige NoBorderKitchen zu unterstützen und sich selbst ein Bild von der Situation der Geflüchteten aus Lesbos zu machen. Über 4.500 Geflüchtete sitzen dort unter menschenunwürdigen Bedingungen fest. Oda Becker berichtete im Magazin International über einige ihrer Erfahrungen.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow

Griechische Regierung räumt selbstverwaltete Häuser für Flüchtlinge

Am 27.Juli hat die griechische Exekutive drei besetzte Häuser in Thessaloniki räumen lassen. Der Angriff galt explizit den von Flüchtlingen und anti-autoritären AktivistInnen gemeinsam betriebenen Projekten.

Jetzt anhören

30.06.2016 von Mechthild Dortmund

Thomas Ebermann: Deutsche Zustände 2016

Im Rahmen des festival contre le racisme analysierte Thomas Ebermann, Publizist, Satiriker und Theatermacher, in Hannover am 14.6. 2016 im frisch renovierten Elchkeller die „Deutschen Zustände part 2016“. Er leitete seinen Vortrag mit der Bemerkung ein, in der Regel gebe es 2 Beweise, dass man im linksradikalen Milieu ist: das Sperrmüllambiente und das Nichtfunktionieren der Technik. Man lese derzeit soviel von Zusammenbruchstendenzen des Kapitalismus, das spiegele sich im Elchkeller nicht, aber vielleicht werde immerhin die Technik nicht funktionieren. Doch auch dieser Beweis blieb aus – und selbst der Mitschnitt von radio flora gelang, so dass hier Ebermanns Vortrag zu hören ist.

Jetzt anhören

29.06.2016 von Mechthild Dortmund

Grenzberichte aus Lesbos und Idomeni

Die griechisch-mazedonisch Grenze bei Idomeni ist seit März 2016 für Geflüchtete komplett geschlossen und wird jetzt von Militäreinheiten bewacht. Die meisten der etwa 12.000 Schutzsuchenden, darunter 4.000 Kinder, wurden mittlerweile auf Lager in verschiedenen Teilen Griechenlands verteilt und sind wahrscheinlich zum Teil schon in die Türkei abgeschoben worden. Idomeni steht für die Bereitschaft der „Festung Europa“ zur gewaltsamen Verteidigung ihrer Innen- und Außengrenzen, für die gnadenlose Abschreckung und Abwehr von Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Armut, Hunger, Umweltzerstörung fliehen – vor den zerstörerischen Auswirkungen des globalen kapitalistischen Systems. 4 Leute aus Hannover waren im November 2015 auf Lesbos und im März 2016 in Idomeni, um dort mobile Küchen zu unterstützen. Am 28. Juni berichteten zwei von ihnen im Kulturzentrum Pavillon von ihren Erfahrungen, die weit über das Kochen hinausgingen.

Jetzt anhören

26.01.2016 von Axel Kleinecke

Europa macht die Grenzen dicht - Augenzeugenberichte von Aktiven aus Idomeni und von der Balkanroute

Der griechische Außenminister Nikos Kotzlas sagt; „ Wenn wir die Flüchtlinge stoppen wollten, müssten wir Krieg gegen sie führen.“ (HAZ, 25.01.2016). Was er nicht sagt, ist, dass dieser Krieg schon begonnen hat. In Idomeni an der seit Nov. 2015 teilgesperrten Grenze von Griechenland nach Mazedonien (nur noch Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan kommen durch) werden Polizei und Militär mit Panzern, Tränengas, Blend- und Schockgranaten wie auch Gummigeschossen gegen Tausende protestierender Refugees eingesetzt.

Jetzt anhören

26.12.2015 von Ardeschir Mehdizadeh

Europa macht die Grenzen dicht - NoBorder-Kitchen auf der Insel Samos, Griechenland

Nach der brutalen Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni an der Griechisch Mazedonischen Grenze ist die No Border-Kitchen nach Insel Samos aufgebrochen und bekocht nun 1000 Flüchtlinge dort auf der Insel. Hier das 5. Interview mit Lukas von der No Border-Kitchen. Um die Flüchtlinge weiterhin zu versorgen braucht die No Border-Kitchen finanzielle Unterstütztung und freut sich auf eure Spende. Konto: Rote Hilfe e.V. Salzwedel bei der GLS Gemeinschaftsbank Konto-Nr.: 400 723 83 12 Bankleitzahl: 430 609 67 IBAN: DE 93 4306 0967 4007 2383 12 BIC: GENODEMIGLS Verwendungszweck: just peopel

Jetzt anhören

17.12.2015

Europa macht die Grenzen dicht

Viertes Interview mit einem Vertreter von NoBorder-Kitchen. Die ersten drei finden sich im Podcast: "Europa macht die Grenzen dicht. – Dramatische Situation in Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze. Noborder-Kitchen hilft vor Ort."

Jetzt anhören

28.10.2015 von Axel Kleinecke

Die humanitäre Notlage in Griechenland und das Beispiel einer Hilfsorganisation

Griechenlands Finanzsystem mit Milliardenkrediten noch über Wasser gehalten, aber durch die mit ihnen verbundenen wirtschaftspolitischen Auflagen geht es den Menschen in Griechenland immer schlechter. Die Zerstörung des sozialen Netzes und der Zerfall der ärztlichen Versorgung haben große Teile der Bevölkerung Griechenlands in eine extreme Notlage gebracht, von der wir in Deutschland kaum etwas erfahren, eine humanitäre Katastrophe, die sich vor unserer Haustür abspielt.

Die Sendung informiert über diese Lage und zeigt zugleich am Beispiel einer kleinen Hilfsorganisation mit Beteiligung des Liedermachers Konstantin Wecker, wie Hilfe für diese Menschen geleistet werden kann.

 

Magazin International 02.11.2015, 19 Uhr, von Axel Kleinecke

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts